Fünf Frauen und ein Mord - VERSCHOBEN AUF 2021. TERMIN FOLGT.
Kriminalstück nach einer Novelle von Gladys Heppleworth

Sonntag, 21. Juni 2020, 15:00 Uhr

Fünf Frauen und ein Mord - VERSCHOBEN AUF 2021. TERMIN FOLGT.

Inspector Hollister hat es nicht leicht… Oh nein, wirklich nicht, denn er steht vor seinem vermutlich schwierigsten Fall: War der Tod Malcom Shaughnessys im Hause Heartstone wirklich ein Unfall, oder gar Mord? Die fünf Bewohnerinnen des Hauses schweigen sich aus und wenn sie nicht schweigen, so machen sie dem hartnäckigen Inspector mit weiblicher Raffinesse das Leben schwer und machen ihm ein X für ein U vor, oder sagen wir: sie legen die Wahrheit anders aus… Alternative Fakten, sozusagen! Sogar als ein weiterer Todesfall bekannt wird, lassen sich die Damen nicht aus der Ruhe bringen. Im Gegenteil, ihre Erklärun-gen werden immer bunter und absurder… Kann man sich sowas wirklich ausdenken?
„….die Wahrheit, tja… es gibt so viele davon.“.



Ensemble

Regie: Louise Oppenländer
Schauspieler: Volksbühne Bad Homburg

Freigegeben ab: Ab 12 Jahren



Veranstalter

Volksbühne Bad Homburg e.V.

Buchung

Eintrittspreise: Sonntags auf allen Plätzen 15.- Euro, Kategorie 1: 18.- Euro, Kategorie 2: 15.- Euro, Inhaber der Bad Homburg-Card: 5.- Euro, Schüler, Studenten und Schwerbehinderte 50% Nachlass, Kurkarteninhaber 3.- Euro Nachlass, Inhaber einer Ehrenamtskarte eine zweite Karte gratis.

Buchungsweg: Tourist info + Service Einzelverkauf, Tickettune, Theaterkasse



Weitere Informationen

Weitere Informationen finden Sie hier (externer Link):
http://dievolksbuehne.de

Weitere Termine