Hölder, let’s rock!
„Hölder – das Rockmusical“ aus Lauffen a.N. mit Schülerinnen der Humboldtschule Bad Homburg

Samstag, 02. Juli 2022, 19:30 Uhr

Hölder, let’s rock!

Jung und gegen den Strich gebürstet, werde Hölderlin nicht nur erinnert, sondern verinnerlicht – diesen Gedanken hatte ein Gruppe Kreativer in Lauffen am Neckar, dem Geburtsort Friedrich Hölderlins. Autoren, Komponisten, Musiker und Musiktheaterschaffende konzipierten in ehrenamtlicher Arbeit ein Rock-Musical, das im Jubiläumsjahr der Corona-Pandemie zum Opfer fiel und nun mit zweijähriger Verspätung durch die Hölderlin-Städte tourt. Immer mit dem Stamm-Ensemble, wenn möglich an jedem Musical-Ort durch örtliche Schul-Chöre ergänzt. In Bad Homburg wirken 20 Schülerinnen der Humboldtschule mit.

Doch wie kann der große Poet gegen den Strich gebürstet werden? Hölderlins über alle Zeiten hinweg aktuelles Thema von Freiheit, Freundschaft und einer besseren Welt – niedergelegt zusammen mit den Stiftsfreunden Hegel und Schelling in „Das älteste Systemprogramm des deutschen Idealismus“ – steht im Mittelpunkt. Eingewoben wird es in eine moderne Handlung um ein Schuljubiläum und die geplante Einweihung eines Hölderlin-Denkmals, das ein zwielichtiger Investor stiften will. Zwei Zeiträume treffen aufeinander. Dadurch entsteht die einmalige Chance, dass sich Friedrich Hölderlin und die Protagonisten aus dem Jahr 2022 leibhaftig begegnen. Hölderlins Gedankenwelt erweist sich als überraschend aktuell – so aktuell wie nie –, als intensiv und leidenschaftlich. Das Ganze wird spektakulär und gefühlvoll eingerahmt von handgemachter Rockmusik, ausdrucksstarkem Tanz und atmosphärischer Projektion.

Die Humboldtschülerinnen studieren ihren Part seit über einem halben Jahr ein, gingen sogar auf eine viertägige Probenfahrt in die Jugendherberge Wiesbaden und planen weitere Probetage ein, an denen auch Gäste des Lauffener Musical-Ensembles teilnehmen werden. Mitwirkende von der Humboldtschule sind der Chor „The CHORds“ der Klassen 8 bis 13. Die Leitung hat Musiklehrer Björn Nolting.

Selbstverständlich erhalten er und die Schülerinnen tatkräftige Hilfe aus Lauffen. Dazu gehören nicht nur das Regiebuch, die Noten und die Bühnenpläne, sondern auch Playback-Aufnahmen der Band mit dem Solo-Gesang zum Üben sowie Video-Mitschnitte der ausverkauften Vorstellung im Stuttgarter Theaterhaus im letzten Jahr, mit denen der Bühnen-Kammerchor der HUS – das sind acht Schülerinnen aus dem Chor – die szenische Gestaltung einstudieren kann. Er übernimmt die Statistenrollen und kleinere Sprechrollen sowie die Umbauten, die während der laufenden Szenen auf offener Bühne stattfinden.



Veranstalter

Magistrat der Stadt Bad Homburg, Fachbereich Kultur & Bildung

Buchung

Eintrittskarten zu 26,00 € (erm. 15,00 € für Schüler:innen und Studierende)
erhalten Sie ab 2.5.22 bei:
Tourist Info im Kurhaus Bad Homburg, Tel. (06172) 178 3710
oder über www.reservix.de